Gemischte Bau-& Abbruchabfälle

Beim Abriss oder bei der Kernsanierung eines Gebäudes entstehen sehr häufig "Gemischte Bau- & Abbruchabfälle", die weithin auch als Baumischabfall bekannt sind.

Baumischabfall besteht aus einer Vielzahl verschiedener Stoffe und Abfallarten, die beim Bau und Abbruch anfallen. Dieses Gemisch besteht sowohl aus mineralischen als auch nicht mineralischen Stoffen, wodurch sich der Baumischabfall vom Bauschutt unterscheidet. Im wesentlichen dadurch, dass Baumischabfall einen mineralischen Anteil von weniger als 85 % enthält.

Als Baumischabfälle gelten: Kunststoffe, Folien, Pappe, Metalle, Kabel, Gipskartonplatten, Holz, Glas, Steine, Ziegel, Fliese, Estricht, Putz Kartonagen, Leere Kuststoffeimer und Styropor ohne Teeranhaftung. 

Nicht in diese Kategorie fallen Stoffe wie:

Autobatterien, Farbe, Lacke, Fenster und Außentüren,

Holz der Kategorie IV (s. Beschreibung Holz), Mineralfaserabfälle (Dämmstoffe unverpackt), Asbestzementabfäll, Asbesthaltige Baustoffe (Eternitplatten), Teerhaltige Baustoffe, Flüssige Lacke + Farben.

Für Baumischabfälle stellen wir Container in den Größen

1,5m³ bis 40m³

Alternativ bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, das Material, während der Geschäftszeiten, ohne vorherige Anmeldung, direkt auf unserem Gelände anzuliefern.

Hofius GmbH & Co. KG